normalerweise

Immer noch das Phantom

Ich will zurück. Ich will noch mal in dieser Inszenierung versinken, noch einmal das Bühnenbild bewundern, die Charakteren aufsaugen, mich an ihnen satt sehen. Sie waren so perfekt! Ich muss noch einmal nachsehen wie sie alle hießen. Besonders das Phantom war nur genial! Er hat die Rolle wirklich so überzeugend gespielt.

Ich weiß nicht ... es erscheint mir eine tonnenschwere Last nicht noch einmal die Aufführung sehen zu können - mit genau diesen Schauspielern. Ich könnte verzweifeln, wenn ich daran denke. Es schmerzt nahezu am ganzen Körper ... wie kann man nur so aghängig werden? Nur weil man einmal eine bestimmte Menschengruppe hat eine Geschichte spielen sehen, die einen so in den Bann gezogen hat, dass man in der Pause erst einmal verwirrt war wo man ist und was das jetzt soll und wo die ganzen Menschen hin sind ... wo ist Raoul? Wo das Phantom? Und Christine?

 

 

So verwirrt ... ein so zerrissenes Gefühl! 

10.10.06 08:08, kommentieren

Phantom der Oper

Gestern waren wir in Essen im Colosseum und haben uns das Phantom der Oper angesehen.

Ich bin immer noch hin und weg und in Gedanken gefangen von den Bildern und der Musik. Sie ging durch und duch und die ersten Minuten mußte ich ernsthaft gegen Tränen kämpfen, weil ich so überwältigt war. Es ging einfach ins Blut, riss einen mit wie man schon lange nicht mehr mitgerissen wurde.

Alles war perfekt, das Bühnenbild, das Orchester, die Schauspieler, die Kostüme!

Als es Zeit für die Pause war, brauchte ich wirklich eine Weile um wieder zurück in diese Welt zu kommen, zurück zu finden in das Theater, mich zu orientieren und dann den Weg zum WC zu suchen

Ich bin jetzt noch wie im Traum wenn ich an die Vorstellung denke.

Im Vorfeld dachte ich "hoffentlich komme ich auch damit klar, dass die deutsch singen" - was dann aber gar kein Problem war. Ich hatte die englische CD zu Weihnachten 2005 geschenkt bekommen - von meinem Liebsten - und dazu den Gutschein für einen Musical-Besuch. Die CD habe ich seit dem sehr oft gehört und war von daher auf den englischen Text geprägt - aber auf deutsch war es auch wundervoll.

Ich würde fast sagen, "the phantom of the opera is here - inside my mind" - ich hoffe da bleibt es auch noch eine Weile, denn es fühlt sich gut an.

Schade nur, dass es so teuer ist - sonst würde ich gleich nochmal hinein wollen. Aber gut, es geht billiger ... wir saßen 6 Reihe in der Mitte. Ein wundervoller Platz, wie ich sagen muss.

 

Ich denke heute träume ich noch weiter von dem wundervollen Abend gestern und lasse mich von Zeit zu Zeit zurück in diese wunderbare Phantomwelt ziehen, das Kribbeln auf meiner Haut ist so schön - man muss es genießen! 

9.10.06 07:12, kommentieren

neue Freundin

Ich habe eine neue Freundin (hm, ist es überhaupt ein Mädchen???) und es tut mir leid, dass ich sie bald schon wieder verlasse.

Jeden Morgen wenn ich aus dem Haus gehe, sitzt sie jetzt da: Die zierliche, wunderschöne 3farbige Katze. Immer um die Zeit, immer an der gleichen Stelle. Am ersten Tag hockte ich mich hin und lockte sie - sie kam bis auf 30cm an mich ran, streckte sich, machte einen Buckel, schlich um mich, lief weg. Am 2. Tag das gleich. Am 3. kam sie und drückte ihr kleines Köpfchen in einer wahnsinnigen Geschwindigkeit an mich und lief dann schnell weg. Danach wieder das Verhalten von Tag 1 und 2 - gestern wollte sie nicht mehr zu mir kommen ... und als sie es heute wieder nicht wollte, ging ich langsam auf sie zu und als ich nur noch 1m entfernt war, kam sie mir auch entgegen und ließ sich kurz kraulen.

Es ist einfach so süß ... jeden Tag das gleiche Ritual. Und sie ist wirklich eine wunderschöne Katze. Fast schade, dass ich bald nicht mehr da sein werde um sie jeden Morgen zu begrüßen. Es macht irgendwie sehr gute Laune wenn der Tag so zu beginnt. Zaubert einem gleich ein Lächeln auf die Lippen.

 

Na ja ... bald habe ich meinen Schatz der das hoffentlich schafft - und die Meerschweinchen haben auch gute Karten  

13.9.06 11:27, kommentieren

schon wieder im M-Tief

also im Motivations-Tief

Okay, ich denke ich bin immer noch in der Kategorie "krank". Um genau zu sein gehts mir heute wieder schlechter als gestern ... ich denke das war gestern einfach zu viel des Guten. Heute mache ich also nen richtig kurzen Tag.

Nur komme ich bei der Arbeit kaum voran ... ich dümple nur vor mich hin und kann mich auf nichts so rech konzentrieren. Will einfach nur schlafen und aufwachen wenn die Nase wieder frei ist, der Hals nicht mehr kratzt, ich nicht mehr huste und schniefe, meine Aufmerksamkeit wieder da ist und ich wieder Energie habe. 

12.9.06 09:27, kommentieren

immer noch krank

Und das trotz mehreren Tagen im Bettchen. Aber es wird besser - immerhin! Bis Sonntag wurde es nur schlechter. Und heute habe ich mich zur Arbeit geschleppt und es klappt sogar halbwegs.

Okay, ich lasse mich von allem möglichen und unmöglichen ablenken, aber sonst ist's okay. Und im Halbschlaf im Bett liegend, einen altmodischen Film nach dem anderen in mein Hirn rieseln lassend, kam mir eine neue Idee (ha, die hatte ich schon einmal und es ist nichts draus geworden, aber versuchen wir es noch mal): Ich will nähen lernen.

Nicht so schnell ... das hat Zeit. Erst der Umzug, die Meerschweinchen, das Einleben - dann irgendwann mal die Nähmaschine meiner Ma ausleihen und es versuchen! Sollte vorher mal ein Grundlagenbuch kaufen ... meistens scheitert es ja an den Lächerlichkeiten, nicht am Grundsätzlichen.

Gestern hat meine Mutter wieder Taxi (Küche <-> Wohnzimmer) für mich gespielt ... eine halb schlechte Idee, weil ich dann immer dagegen kämpfen muss nicht loszuheulen. Das sind die Momente, in denen das "juhu, endlich mit meinem Schatz zusammenleben" von einem "aber das was du aufgiebst ist auch schön" überschattet wird und mir bewußt wird, wie sehr mir das Zusammenleben mit ihnen auch fehlen wird.

11.9.06 11:58, kommentieren

erkältet

Mal wieder. Zur Abwechslung. Na gut ... immerhin hatte ich seit April Ruhe, das ist für mich schon viel!

War 1 1/2 Tage zu Hause und habe in einem durch geschlafen.

In der Zeit habe ich natürlich nichts in der Wohnung getan ... schon halb ein schlechtes Gewissen, aber andererseits: Was bringt es, wenn ich mich da selbst herunterwirtschafte. Selbst mein Versuch Farbe zu kaufen ist daneben gegangen. Die Farbe fürs SChlafzimmer war kein Problem. Für den Flur habe ich den richtigen Farbton, aber die falsche Menge. Irgendwie meinte ich plötzlih die Grundfläche angeben zu müssen, statt die Wandfläche. Öhm. Habe also behauptet, dass unser Flur 7,3qm Wand hat. Na ja. Kein Kommentar. 

7.9.06 12:04, kommentieren

Hut ab!

Hut ab vor der 2. Dame aus der Balletttruppe! Sie ist eigentlich die kindische, bockige, zickige - und hat eine überraschend erwachsene mail geschrieben. Bin beeindruckt! Wirklich, das hätte ich nicht von ihr erwartet!

Würde heute trotzdem gerne Mäuschen spielen wenn die beiden sich treffen

29.8.06 15:46, kommentieren