aufwärts

Nachdem ich gestern Abend noch einen richtig bösen Zusammenbruch hatte und nur noch heulen konnte (aber ein Glück erst als ich zu Hause war und mein Liebster da war, vorher ging es noch) geht es mir heute besser. Ich fühle Freude in mir ... nicht mehr dieses schwarze, depressive Loch.

Und ich denke der Grund für meine Probleme ist auch klar. Hormonumstellung. Habe von der Pille zum Ring gewechselt und ich denke ich komme mit ihm eben in der Hinsicht nicht klar.

Das was mich dabei so ärgert ist: Man findet raus - ich bin depressiv. Massiv. Warum? Ring. Okay, man kennt den Grund. Aber das ändert NICHTS an der Realität und Intensität der Gefühle und der Probleme. Es ist egal, woher das Gefühl kommt, man ist in einem dunklen Loch und die Wellen der Verzweiflung drohnen einen unter Wasser zu drücken.

Um so fröhlicher bin ich, weil ich denke, dass es jetzt überstanden ist. Zumindest fühle ich mich heute sonnig. Nicht nach schwarzem Loch. Das ist doch schon mal was  

12.10.06 09:10

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen